Menü und Suche

Hansetag für Bürgerinnen und Bürger

Braunschweig, 05. April 2018 Braunschweig Stadtmarketing GmbH

Noch drei Wochen buchbar: Sonderfahrt zum Hansetag in Rostock

Als Mitglied des historischen und heutigen Hansebundes nimmt eine Delegation aus Braunschweig auch 2018 am Internationalen Hansetag teil. Um auch Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit zu geben, Rostock im Rahmen des 38. Internationalen Hansetags zu besuchen, bietet die Braunschweig Stadtmarketing GmbH am 22. Juni eine Tagesreise in die Küstenstadt an. Dort findet unter dem Motto „Einfach handeln!“ vom 21. bis 24. Juni 2018 ein vielfältiges Programm statt.

Im Jahr ihres 800. Gründungsjubiläums richtet Rostock dieses Jahr den Internationalen Hansetag aus. Eine Delegation aus Ratsmitgliedern und Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadtverwaltung vertritt dort die Löwenstadt. „Braunschweig war von Beginn an und ist bis heute eine überaus bedeutende Hansestadt. Ihr hansisches Erbe ist noch vielfältig erlebbar“, erklärt Rainer Zirbeck, Hansebeauftragter der Stadt Braunschweig. „Heute sind 190 historische Hansestädte aus 16 Staaten wieder in einem internationalen Städtebund aktiv. Ein wunderbares Zeugnis davon legen die jährlichen Hansetage ab. Der 38. Internationale Hansetag findet, seit Jahren intensiv vorbereitet, in diesem Jahr in Rostock statt. Dort kann es jeder erleben – die Hanse lebt.“ Damit die auch für Bürgerinnen und Bürger erlebbar ist, bietet das Stadtmarketing eine Tagesfahrt in die Küstenstadt an, die noch bis zum 26. April buchbar ist.

Am Freitag, 22. Juni, bringt ein Vier-Sterne-Reisebus interessierte Braunschweigerinnen und Braunschweiger für 39 Euro nach Rostock. Im Angebot enthalten ist eine 90-minütige Stadtführung, die einen Überblick über die Hansestadt gibt. Anschließend können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus zahlreichen Veranstaltungen wählen und individuell auf Entdeckungsreise gehen. Es gilt Fischspezialitäten am Hafenmarkt zu probieren, Leckereien auf dem Regional und Fairtrade Markt zu entdecken, historische Koggen und Handelsschiffe im Stadthafen zu besichtigen oder Interessantes über die anderen Hansestädte zu erfahren. Diese präsentieren sich auf dem Neuen Markt und in einer Wanderausstellung, die dieses Jahr erstmals stattfindet und zukünftig fester Bestandteil des Hansetages sein wird.

Die jährlich stattfindenden Hansetage führen auf eine lange Tradition zurück: Schon im Mittelalter trafen sich die Mitglieder des Hansebunds regelmäßig, um ihr gemeinsames Handeln abzustimmen. Seit der Wiederbelebung dieses Brauchs im Jahre 1980 lädt alljährlich eine der 190 Mitgliedsstädte zum Ideen- und Erfahrungsaustausch und gemeinsamem Feiern ein. Delegierte der Mitgliedsstädte beraten über die Möglichkeiten grenzüberschreitenden Handelns und knüpfen wirtschaftliche Verbindungen. Damit leistet der Städtebund einen aktiven Beitrag zum Verständnis Europas und ist damit aktueller denn je. Im Jahr 2027 wird Braunschweig Ausrichter des Hansetags sein.

Die Tagesfahrt im komfortablen Vier-Sterne-Fernreisebus des Unternehmens Mundstock kostet 39 Euro pro Person. Die Abfahrt am 22. Juni ist um 6:00 Uhr, die Rückkehr für 22:00 Uhr geplant.

Weitere Informationen und eine Vor-Ort-Buchungsmöglichkeit finden Sie in der Touristinfo sowie unter www.braunschweig.de/reiseangebot-rostock und 0531 470 20 40.

Braunschweig als Hansestadt – früher und heute

Aufgrund der Lage am Schnittpunkt bedeutender Fernhandelswege war Braunschweig schon früh ein wichtiger Handels- und Gewerbeplatz. Bereits seit dem 13. Jahrhundert sind intensive Beziehungen zu zahlreichen anderen Hansestädten urkundlich belegt. Noch heute zeugen Gebäude wie das Altstadtrathaus oder das Gewandhaus in der Löwenstadt von ihrer hansischen Tradition und dem wirtschaftlichen Erfolg der Kaufleute, die die Stadt mit Produkten wie Braunschweiger Tuche, Mumme, Metallwaren und Waffen in der ganzen Welt bekannt machten. Für die Stadt Braunschweig ist die Pflege ihrer hansischen Tradition bis heute fester Bestandteil der städtischen Identität. Deshalb engagiert sie sich im internationalen Hansebund der Neuzeit und unterstützt das Ziel, die Hanse als Lebens- und Kulturgemeinschaft der Städte lebendig zu halten. Im Jahr 2027 ist Braunschweig Gastgeber des internationalen Hansetags.

Das Stadtmarketing bietet eine Tagesfahrt mit dem Vier-Sterne-Fernreisebus zum Hansetag nach Rostock an, bei der die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein buntes Fest rund um die Sehenswürdigkeiten wie die Petrikirche (siehe Bild), den Hafen oder den Alten Markt erleben. (Foto: Nordlicht)

alle Nachrichten